Zusammen als Familie | so machen Sie es gemütlich

  • Geschrieben am
  • Durch Kirsten

Das gemeinsame Essen am Abend ist sehr wichtig, auch für kleine Kinder. Es ist ein Moment der Ruhe nach einem langen Tag. Wie können Sie dabei den Fokus auf die Gemütlichkeit richten anstatt auf Streitigkeiten? Wir geben Ihnen 5 Tipps.

1. Schenken Sie dem Tischdecken viel Aufmerksamkeit

Verwenden Sie tolle Unterleger, zünden Sie eine Kerze an, geben Sie Ihrem Kind echtes (Kinder-)Besteck und einen eigenen Platz am Tisch.

 

2. Schaffen Sie eine ruhige und entspannte Atmosphäre

Wenn Ihr Kleiner nicht essen möchte, machen Sie ihm kein Problem, aber sorgen Sie dafür, dass er oder sie am Tisch sitzen bleibt.

 

3. Reden Sie und stellen Sie Fragen

Sprechen Sie miteinander über den Tag und stellen Sie Fragen, damit kann man schon sehr früh anfangen! Sorgen Sie, dass Ihr Kind miteinbezogen wird.

 

4. Entwickeln Sie Rituale

Jeder gemeinsame Abend am Tisch ist ein wichtiges Ritual des Tages und gibt einem Kind ein Gefühl der Sicherheit.

 

5. Machen Sie deutliche Absprachen

Warten Sie darauf, bis alle fertig sind mit dem Essen und entscheiden Sie als Elternteil, wann es Zeit ist, den Tisch zu verlassen. Mit klaren Absprachen weiß Ihr Kleiner genau, was erlaubt und was nicht erlaubt ist.

 

 

Es braucht dazu ein wenig Übung, aber wenn die Regeln vom ersten Moment an am gemeinsamen Tisch deutlich sind, dann wird es schon bald gut gehen! Wenn Ihr Kind etwas älter ist, können Sie es auch selbst fragen, was es am nächsten Tag essen möchte. Alles außer Snacks und fettes Essen ist gut. Dann freut sich Ihr Kind schon vorher auf den nächsten Abend.