Wie erhöhen Sie das Immunsystem Ihrer Kinder? - 5 praktische Tipps

  • Geschrieben am
  • Durch Rosanne
Wie erhöhen Sie das Immunsystem Ihrer Kinder? - 5 praktische Tipps

Ein gutes Immunsystem ist natürlich immer wichtig. Manchmal kann die Gesundheit Ihres Kleinen einen extra Schub gebrauchen. Wie halten Sie Ihr Kind gesund? Wir geben Ihnen 5 konkrete Tipps.

Tipp 1: Sorgen Sie für eine gute Nachtruhe und einen guten Tagesrhythmus

 

Ein gesunder Tagesrhythmus sorgt für Ruhe in Ihrem Kopf. Sie fühlen sich stabiler. Auch für Kinder ist Stabilität wichtig. Sie sorgt für Deutlichkeit und Struktur. Probieren zu Hause also einen deutlichen Rhythmus einzuhalten. Genügend Schlaf spielt dabei auch eine große Rolle. Probieren Sie (zusammen mit Ihrem Kind) herauszufinden wie viele Stunden Schlaf am besten bei euch passt.

 

Tipp 2: Essen Sie gesund

Sorgen Sie für eine gute Basis. Damit stärken Sie Ihr Immunsystem.

 

  • Essen Sie frische Produkte

Frische Produkte erkennt man meistens an der Tatsache, dass Sie nicht in Verpackungen oder Säckchen zu kaufen sind. Verpackungen und Beutel sind oft hochgradig verarbeitet, was bedeutet, dass ursprüngliche wertvolle Nährstoffe (chemischen) Zusätzen weichen müssen.

 

  • Wählen Sie immer Vollkornbrot, Pasta und Reis.

Achten Sie dabei auf den Begriff "Vollkorn" in der Zutatenliste. Vermeiden Sie das Wort "Mehl".

 

  • Trinken Sie Wasser und Tee

Gewöhnen Sie Ihre Kinder ans Trinken von Wasser und Tee, damit Sie keine unnötigen flüssigen Kilokalorien zu sich nehmen. Dann gewöhnen Sie sich auch nicht an sehr süßen Geschmack.

 

  • Essen Sie 1 pro Woche Fisch und vorzugsweise fetten Fisch.

Auf diese Weise isst Ihr Kind ausreichend essentielle Omega-3-Fettsäuren. Das kann ganz einfach sein! Geben Sie z.B. Thunfisch in die Pastasauce, Sardellen durch den Nasi oder Lachs durch den Spinatkuchen.

 

 

Tipp 3: Geben Sie genug Obst und Gemüse

Obst und Gemüse sind gesund. Das wissen wir mittlerweile nur allzu gut. Aber die verschiedenen Nährwerte und Mengen sind nicht immer ganz deutlich. In der untenstehenden Tabelle sehen Sie wie viel ein Kind pro Tag benötigt.

 

Tabelle 1 Menge Gemüse pro Tag pro Alterskategorie (niederländisches Ernährungszentrum, Grundlage: Richtlinien Gesunde Ernährung 2015 des Gesundheitsrates)

Alter (Jahre)

Gemüse pro Tag (Gramm)

1- 3

50 - 100

4 - 8

100 - 150

9 - 13

150 - 200

14 - 18

250

 

Tabelle 2 Menge Obst pro Tag pro Alterskategorie (niederländisches Ernährungszentrum, Grundlage: Richtlinien Gesunde Ernährung 2015 des Gesundheitsrates)

Alter (Jahre)

Obst pro Tag (Gramm)

1- 3

150

4 - 8

150

9 - 13

200

14 - 18

200

 

Bei Obst und Gemüse ist es wichtig um so viel wie möglich zu variieren, da Sie dann viele verschiedene Inhaltsstoffe zu sich nehmen.

 

Wussten Sie, dass all die Vitamine und Mineralien in Obst und Gemüse wichtige Prozesse in Ihrem Körper unterstützen? Ein Mangel kann schnell zu einem verminderten Widerstand und Antriebslosigkeit führen.

 

Tipp 4: Arbeiten Sie an einer guten Darmflora

Der Darm spielt eine wichtige Rolle bei der Entwicklung des Körpers und beim Wohlbefinden Ihres Kleinen. Das liegt daran, dass 95% der Hormone von den Bakterien in den Därmen produziert werden.

 

Hormone ihrerseits steuern alle Prozesse im Körper. Darum ist es wichtig, gut für die Därme zu sorgen, damit die besten Bakterien stark und reichlich vorhanden sind und die schlechten Bakterien dahingegen reduziert werden oder verloren gehen.

 

Die Gesamtheit der Bakterien, Pilze und Hefen im Darm werden als Darmflora bezeichnet. In den ersten drei Lebensjahren entwickelt sich die Darmflora. Nach diesem Alter wird es sehr viel schwieriger, den richtigen Bakterien einen Platz zu geben.

 

Sie können einen guten Aufbau de Darmflora stimulieren, indem Sie Ihren Kleinen genügend Ballaststoffe geben. Ballaststoffe sind in Gemüse, Obst und Vollkorngetreide enthalten Wenn Ihr Kind genügend Ballaststoffe zu sich nimmt, hat es ein deutlich geringeres Risiko für gesundheitliche Probleme. Wir erzählen Ihnen demnächst mehr darüber!!

 

Tipp 5: Draußen spielen

Lassen Sie Ihr Kind viel draußen spielen. Ausreichend Bewegung und frische Luft sorgen für starke Knochen und Muskeln, ein besseres Gleichgewicht und ein gesundes Gewicht.

 

Draußen spielen macht Spaß, ist lehrreich und sportlich, also kein Grund, sich hinter einem Tablet zu verstecken. Gehen Sie jeden Tag mindestens 30 Minuten mit Ihrem/Ihren Kind/Kindern ins Freie? Sie können z.B. tolle Übungen auf dem Trampolin machen, einen Wettlauf veranstalten, einen Hickelkasten machen, mit Bällen jonglieren, eine Schatzsuche veranstalten oder Bärensuche auf dem Fahrrad.