3 x Einfluss von Ernährung

  • Geschrieben am
  • Durch Rosanne

Wissen Sie, welchen Einfluss Nahrung auf den Körper hat? Weshalb Ihr Kleines erst rumtobt und dann von der einen Sekunde zur anderen müde und knatschig ist. Die Energie und Laune Ihres Kindes wird sehr von der Ernährung beeinflusst.

1. Der Einfluss von raffiniertem Zucker

 

Kinder sind umgeben von süßen Verführungen: Süßigkeiten, Kekse, Lutscher, Eis und Gebäck. Diese Produkte enthalten einen hohen Anteil an raffiniertem Zucker und wenig Ballaststoffe. Dadurch werden sie viel zu schnell verdaut, gelangt der Zucker ins Blut und steigt der Blutzuckerspiegel rasend schnell.

 

Die Folge? In kurzer Zeit ist viel zu viel Energie freigekommen, die der Körper abbauen will. Ihr Kleines fängt an zu toben, schreien, rennen. Diese Energie wird zum einen Teil wieder schnell abgebaut, der andere Teil wird im Körper als Fett gespeichert. Nach dem hohen Blutzuckerspiegel kommt es im Körper zu einem niedrigen Blutzuckerspiegel. Ihr Kind wird knatschig, will mehr naschen oder ist müde.

 

2. Der Einfluss der Därme

 

95% der Hormone werden von den Bakterien in den Därmen produziert. Diese Hormone geben Informationen an das Gehirn weiter, wodurch glückliche oder unglückliche Gefühle entstehen. 

 

Darum ist es wichtig, gut für die Därme zu sorgen. In den ersten drei Lebensjahren entwickelt sich das Darm-Mikrobiom. Das bedeutet, dass sich die Bakterien, Schimmel und die Darmgärung entwickeln. Diese Entwicklung bestimmt zum Großteil, wie der Körper Ihres Kindes den Rest seines Lebens auf Nahrungsstoffe reagieren wird.

 

3. Der Einfluss von Ballaststoffen

 

Gemüse, Obst und Vollkorngetreide enthalten Ballaststoffe. Der Körper kann diese Stoffe nicht selbst verdauen. So gelangen sie unverdaut in die Därme und bieten dort eine gute Basis für (gute) Bakterien. Diese Bakterien sorgen während der Verdauung dafür, dass die Ballaststoffe in Nähstoffe für beispielsweise die Zellen in der Darmwand umgesetzt werden. Das ist wichtig für die Darmflora. Eine gesunde Darmflora sorgt dafür, dass Ihr Kind sich fit fühlt.

 

Ballaststoffe sorgen außerdem für ausreichend viel Flüssigkeit und einen guten Stuhlgang. Ballaststoffe beugen Verstopfung und Darmkrämpfen vor.

 

Ein Kind zwischen einem und drei Jahren braucht täglich ungefähr 15 Gramm Ballaststoffe. Ein ungeschälter Apfel wiegt durchschnittlich 150 Gramm und enthält 3 Gramm Ballaststoffe. Eine Scheibe Vollkornbrot (durchschnittlich 30 Gramm) enthält ungefähr 2 Gramm Ballaststoffe. Es ist wichtig, hierauf zu achten.